Gymnasium Hankensbüttel

Erasmus-Partnerschaftsprojekt

Wie viele bereits wissen, versucht unsere Schule seit einiger Zeit, den Europagedanken und damit das Erasmusprogramm stärker in unser Schulleben zu integrieren. Im Zuge der Arbeit der Arbeitsgruppe Erasmus+ hat sich dieses Jahr ein erstes Partnerschaftsprojekt mit der Schillerschule in Frankfurt und dem Collège Saint Joseph La salle in Lorient/Frankreich ergeben. Das Projekt „Shall we let our cousins – the planktons – be destroyed“ spricht vor allem Schüler und Schülerinnen der zukünftigen Jahrgänge 7. bis 9. an …

Kollegium bereitet das nächste Schuljahr vor

Am Dienstag, den 13. Juli 2021, traf sich das Kollegium, um das nächste Schuljahr zu planen. Vor allem die im letzten Jahr während des Distanzlernens angefallenen Defizite im fachlichen Bereich, aber auch im sozialen Miteinander wurden aufgegriffen und Ideen entwickelt, um den Schülerinnen und Schülern aller Klassenstufen einen guten Start in das neue Schuljahr zu ermöglichen.

Toleranz und Courage

In einem Werte-und-Normen-Kurs im Jahrgang 5 ging es zuletzt um Toleranz. Das ist für eine „Schule mit Courage und gegen Rassisms“ besonders wichtig. Nach einigen Begriffsklärungen und eher theoretischen Überlegungen haben ein paar Schüler ausprobiert, wie es tatsächlich darum bestellt ist. So beschloss zum Beispiel ein Mädchen, einen Tag lang ein Kopftuch zu tragen. Ein Junge wollte einen Tag lang einen Plüschhasen mit sich herumtragen. Das sollte eigentlich kein Problem sein …

Wir sind stolz auf unsere Abiturienten!

Am Freitag, den 2.7.2021 haben die Abiturienten im Rahmen einer feierlichen Verabschiedung ihre Zeugnisse der allgemeinen Hochschulreife entgegengenommen. Dabei erklang Musik von David Guetta und den Scorpians, arrangiert für Geigen, Klavier und Schlagzeug. Wir gratulieren Ihnen ganz herzlich!

Weblog

Erasmus-Partnerschaftsprojekt

15. Juli 2021

Wie viele von euch/Ihnen bereits wissen, versucht unsere Schule seit einiger Zeit, den Europagedanken und damit das Erasmusprogramm stärker in unser Schulleben zu integrieren. Im Zuge der Arbeit der Arbeitsgruppe Erasmus+ hat sich hier dieses Jahr ein erstes Partnerschaftsprojekt mit der Schillerschule in Frankfurt und dem Collège Saint Joseph La salle in Lorient/Frankreich ergeben. Das Projekt „Shall we let our cousins – the planktons – be destroyed“ spricht vor allem Schüler und Schülerinnen der zukünftigen Jahrgänge 7 bis 9 an …

… und soll die Fächer Biologie, Erdkunde, Chemie, Englisch, Französisch, Kunst und Musik fächerübergreifend verknüpfen. Ab dem nächsten Schuljahr gibt es dazu dann auch eine AG. Auch in den letzten Monaten haben einige Schüler und Schülerinnen bereits fleißig am Projekt gearbeitet und gemeinsam ein Vorstellungsvideo über unsere Schule erstellt. Auch haben einige Schülerinnen Vorschläge für ein Projekt-Logo eingereicht. Die Ergebnisse dazu könnt ihr/können Sie unten sehen. Ich denke im Rahmen der Möglichkeiten in diesem Schuljahr können sich die Ergebnisse hier sehen lassen. Wir freuen uns aber auch schon auf die weitere Zusammenarbeit im Projekt ab dem nächsten Schuljahr.

Vorstellungsvideos der Schulen:

Das Projekt soll auch ein Logo bekommen. Es gibt bereits einige Entwürfe. Welches Logo letztendlich für das Projekt verwendet wird, wird noch in einem Wettbewerb entschieden. Übrigens: Zwei Lehrerinnen (Christelle Tristant und Magali Martinez) der Schule in Lorient haben uns am 13. und 14. Juli besucht. Wir möchten dann bereits weiter an der Planung für nächstes Schuljahr arbeiten und den französischen Kolleginnen unsere Schule vorstellen. Sie werden einigen auch mal im Unterricht, im Lehrerzimmer oder auf dem Schulhof begegnen. Sicher werden sie sich über das ein oder andere Gespräch freuen.

Kristina Spann

Kollegium bereitet das nächste Schuljahr vor

13. Juli 2021

Am Dienstag, den 13. Juli 2021, traf sich das Kollegium, um das nächste Schuljahr zu planen. Vor allem die im letzten Jahr während des Distanzlernens angefallenen Defizite im fachlichen Bereich, aber auch im sozialen Miteinander wurden aufgegriffen und Ideen entwickelt, um den Schülerinnen und Schülern aller Klassenstufen einen guten Start in das neue Schuljahr zu ermöglichen.

Christian Chmelensky

Toleranz und Courage

12. Juli 2021

In einem Werte-und-Normen-Kurs im Jahrgang 5 ging es zuletzt um Toleranz. Das ist für eine „Schule mit Courage und gegen Rassisms“ besonders wichtig. Nach einigen Begriffklärungen und eher theoretischen Überlegungen haben ein paar Schüler ausprobiert, wie es tatsächlich darum bestellt ist. So beschloss ein Mädchen, einen Tag lang ein Kopftuch zu tragen. Ein Junge wollte einen Tag lang, einen Plüschhasen mit sich herumtragen. Das sollte eigentlich kein Problem sein …

… Aber die beiden Schüler mussten feststellen, dass es im Alltag so manchem an Toleranz mangelt. Es gab Schüler, die sich darüber lustig gemacht haben. Einige haben nachgefragt, was das zu bedeuteten habe; aber die meisten haben den Hasen gar nicht beachtet oder einfach nicht bemerkt. Für sie war das offenbar vollkommen in Ordnung. – So fällt das Fazit hier gemischt aus. Das Mädchen machte sein Experiment mit dem Kopftuch an einem Wochenende, als es mit seinen Eltern in Braunschweig auf einem Flohmarkt war. Eigentlich sollte ein Kopftuch wohl kein besonderes Interesse erregen. Andererseits gibt es ja Diskussionen darüber, ob zum Beispiel muslimische Lehrerinnen Kopftücher tragen sollten. Nun ist dieses Mädchen blond und darum wäre eine religiöse Motivation nicht unbedingt zu erwarten. Vielleicht gerade deshalb wurde sie nicht nur manchmal neugierig angeschaut, sondern sogar wiederholt direkt angesprochen und gefragt, warum sie ein Kopftuch trage oder sogar aufgefordert, es abzunehmen. Das zeigt, dass Toleranz und die Courage, sie einzufordern, weiterhin wichtig sind.

Sven Mayerhofer

Wir sind stolz auf unsere Abiturienten!

2. Juli 2021

Am Freitag, den 2.7.2021 haben die Abiturienten im Rahmen einer feierlichen Verabschiedung ihre Zeugnisse der allgemeinen Hochschulreife entgegengenommen. Dabei erklang Musik von David Guetta und den Scorpians, arrangiert für Geigen, Klavier und Schlagzeug. Wir gratulieren Ihnen ganz herzlich!

Christian Chmelensky