Gymnasium Hankensbüttel

Bilingualer Unterricht

Wer das Certilinuga-Exzellenzlabel erwerben möchte und bereit ist Eigeninitative zu zeigen, sollte sich zur Beratung an Frau Pfeiffer wenden.

Die wirtschaftliche Globalisierung und die fortschreitende europäische Integration erfordern in besonderem Maße die Befähigung junger Menschen, kompetent mit den Anforderungen sprachlicher und kultureller Vielfalt umzugehen und sich auf Mobilität im Zusammenhang mit persönlicher Lebensgestaltung, Weiterbildung und Beruf einzustellen. Das CertiLingua Exzellenzlabel soll den Absolventinnen und Absolventen den Zugang zu international orientierten Studiengängen erleichtern und berufliche Perspektiven im europäischen Kontext ermöglichen.

Mit dem Exzellenzlabel CertiLingua werden Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet, die gleichzeitig mit dem Abitur besondere Qualifikationen in europäischer/internationaler Dimension nachgewiesen haben.

Folgende Kompetenzen werden dabei verlangt:

  1. Sprachkompetenz: Fremdsprachenkenntnisse auf Niveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen
  2. Bilinguale Fachkompetenz
  3. Europäische/Internationale Kompetenz: Internationale Handlungsfähigkeit

Für unsere Schülerinnen und Schüler bedeutet das:

  1. Englisch und Französisch müssen ab Klasse 6 bis zum Abitur belegt werden.
    Die Schülerinnen und Schüler weisen in den Fremdsprachen sehr gute bis gute Leistungen in den geforderten Kompetenzbereichen nach. Sehr gute bis gute Leistungen werden auch für die Arbeit im Seminarfach sowie im bilingualen Fachunterricht gefordert. Vereinzelt befriedigende Leistungen können nach Einzelfallprüfung akzeptiert werden (sehr gut bis gut ist definiert als eine durchschnittlich 2-stellige Punktzahl in den vier Semestern der Qualifikationsphase oder die Ergebnisse dieser vier Halbjahre plus Abiturnote geteilt durch 5).
  2. Bilinguale Kompetenzen setzen die Teilnahme am bilingualen Unterricht in der Mittelstufe voraus.
    In der Qualifikationsphase muss die Teilnahme an einem bilingual unterrichteten Sachfach oder Seminarfach im Umfang von 70 Stunden nachgewiesen werden. Alternativ ist es auch möglich, 140 Zeitstunden bilingualen Unterrichts in den letzten fünf Jahren vor dem Abitur zu absolvieren.

Es gibt auf der Certilingua-Homepage ein „Planungsdossier“, das selbständig geführt und anschließend abgegeben werden muss. Die oben genannten schriftlichen Dokumentationen (zu 2 und 3) sind sowohl als Computerdateien als auch ausgedruckt einzureichen; außerdem ist eine Selbständigkeitserklärung abzugeben. Besonders gute Arbeiten sollen mit Zustimmung der Schülerin oder des Schülers auf der Homepage der Schule veröffentlicht werden.

Theresa Pfeiffer