Gymnasium Hankensbüttel

Elternabend Jahrgang 5

Wir laden Sie ein zu unserem Elternabend der neuen 5. Klassen! [mehr …]

ErasmusDay am Gymnasium Hankensb├╝ttel

Am 15. Oktober findet der internationale ErasmusDay statt. Und wir sind dabei! Das Ziel des ErasmusDays ist es, zur Auseinandersetzung mit dem europäischen Gedanken anzuregen. [mehr …]

Wir begrüßen unsere neuen Schüler!

Am 2. September wurden 106 Fünftklässler feierlich eingeschult.

Fachgruppe Musik stellt ihre AGs vor

Die Orchester-AG und der Chor sind wieder da! [mehr …]

Einladung zum Informatik-Wettbewerb

Im November findet wieder der bundesweite Informatikwettbewerb „Informatik-Biber“ statt. Teilnehmen kann jeder Schüler – auch ohne Vorkenntnisse. Wer teilnehmen möchte, muss sich bis zum 11. September bei Herrn Mayerhofer melden. [mehr erfahren]

Essen bestellen noch einfacher

Es ist jetzt noch leichter, Essen zu bestellen. Auf der Startseite gibt es dafür einen eigenen Menüpunkt. [mehr erfahren]

Erasmus-Partnerschaftsprojekt

Wie viele bereits wissen, versucht unsere Schule seit einiger Zeit, den Europagedanken und damit das Erasmusprogramm stärker in unser Schulleben zu integrieren. Im Zuge der Arbeit der Arbeitsgruppe Erasmus+ hat sich dieses Jahr ein erstes Partnerschaftsprojekt mit der Schillerschule in Frankfurt und dem Collège Saint Joseph La salle in Lorient/Frankreich ergeben. Das Projekt „Shall we let our cousins – the planktons – be destroyed“ spricht vor allem Schüler und Schülerinnen der zukünftigen Jahrgänge 7. bis 9. an … [mehr erfahren]

Kollegium bereitet das nächste Schuljahr vor

Am Dienstag, den 13. Juli 2021, traf sich das Kollegium, um das nächste Schuljahr zu planen. Vor allem die im letzten Jahr während des Distanzlernens angefallenen Defizite im fachlichen Bereich, aber auch im sozialen Miteinander wurden aufgegriffen und Ideen entwickelt, um den Schülerinnen und Schülern aller Klassenstufen einen guten Start in das neue Schuljahr zu ermöglichen.

Toleranz und Courage

In einem Werte-und-Normen-Kurs im Jahrgang 5 ging es zuletzt um Toleranz. Das ist für eine „Schule mit Courage und gegen Rassisms“ besonders wichtig. Nach einigen Begriffsklärungen und eher theoretischen Überlegungen haben ein paar Schüler ausprobiert, wie es tatsächlich darum bestellt ist. So beschloss zum Beispiel ein Mädchen, einen Tag lang ein Kopftuch zu tragen. Ein Junge wollte einen Tag lang einen Plüschhasen mit sich herumtragen. Das sollte eigentlich kein Problem sein … [mehr erfahren]

Wir sind stolz auf unsere Abiturienten!

Am Freitag, den 2.7.2021 haben die Abiturienten im Rahmen einer feierlichen Verabschiedung ihre Zeugnisse der allgemeinen Hochschulreife entgegengenommen. Dabei erklang Musik von David Guetta und den Scorpians, arrangiert für Geigen, Klavier und Schlagzeug. Wir gratulieren Ihnen ganz herzlich!

Musik

Die Fachgruppe Musik

Vera Bernstein, Jennifer Chmelensky, Henrike Dralle, Vanessa Hamann, Sebastian Herberg

Arbeitsgemeinschaften

Herzlich willkommen sind alle Schülerinnen und Schüler, die Spaß am gemeinsamen Musizieren haben und bereits ein Instrument spielen können oder Lust haben, die ersten Grundfertigkeiten auf einem Instrument zu erlernen. Abhängig von der Nachfrage besteht die Möglichkeit, Keyboard oder ein Streichinstrument (Geige, Bratsche, Cello) zu erlernen. Bei den Streichinstrumenten stehen Leihinstrumente zur Verfügung.

In Abhängigkeit von unserer Besetzung und den Interessen der Instrumentalisten erarbeiten wir gemeinsam Werke unterschiedlichster Epochen. Natürlich darf auch aktuelle Film- und Popmusik nicht fehlen!

Kontakt: Vanessa Hamann

Im Chor treffen sich Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen fünf bis dreizehn, um gemeinsam zu singen und viel Spaß miteinander und an der Musik zu haben. Wir erarbeiten uns Lieder verschiedener Herkunft und treten dann – allein oder gemeinsam mit anderen Chören oder dem Orchester – bei Schulveranstaltungen, wie dem „Blauen Donnerstag“, dem „Weihnachtskonzert“ oder dem „Tag der offenen Tür“, auf. Jeder (Vorkenntnisse sind nicht notwendig) ist uns herzlich willkommen und wir freuen uns auf viele neue Gesichter!

Kontakt: Jennifer Chmelensky

Musik im Advent

Im Dezember 2018 fand in der Vorweihnachtszeit erstmals das Adventssingen statt, das Frau Bernstein neu ins Leben gerufen hat: Zweimal pro Woche haben sich sowohl Schülerinnen und Schüler, als auch Lehrerinnen und Lehrer im Foyer zusammengefunden, um gemeinsam Weihnachts- und Adventslieder zu singen, während Frau Bernstein dazu Klavier gespielt hat. Hin und wieder war auch das Schulorchester unter der Leitung von Frau Scholdei mit dabei, um den Gesang zu begleiten. Die Teilnehmerzahl hielt sich bei den ersten zwei Treffen zwar noch etwas in Grenzen, aber mit der Zeit wurde es immer populärer und zum Schluss war beinahe das ganze Foyer gefüllt mit interessierten Zuhörern und begeisterten Mitsängern.

Den Höhepunkt erreichte die musikalisch-weihnachtliche Stimmung dann schließlich am letzten Schultag, an dem das große Weihnachtskonzert von zahlreichen Mitwirkenden gestaltet wurde: Zu Beginn eröffneten die Chöre von Frau Dralle und Frau Bernstein in Begleitung des Schulorchesters gemeinsam mit dem Lied „Advent ist ein Leuchten“, welches vielen auch schon von den vorangegangenen Adventssingen bekannt war. Darauf folgten noch drei weitere Weihnachtslieder der Chöre, teilweise auch wieder mit dem Orchester.

Anschließend lasen Mika Schüttenberg und Martha Pesel, zwei erfolgreiche Teilnehmer des diesjährigen Vorlesewettbewerbs, gemeinsam die Weihnachtsgeschichte „Wie man zum Engel wird“ vor, wobei viele Zuhörer hierbei sogar ein wenig schmunzeln mussten.

Nach diesem Auftritt ging es wieder mit ein bisschen Musik weiter: Die Schülerband spielte zwei etwas modernere Weihnachtslieder, darunter „All I Want For Christmas Is You“, gefolgt von der Lehrerband, die unter Anderem mit dem Song „Rocking Around The Christmas Tree“ die Zuschauer ebenfalls zum Mitklatschen einlud.

Zum Abschluss haben alle Mitwirkenden noch einmal gemeinsam das Lied „We Wish You Merry Christmas“ angestimmt, woraufhin alle Besucher des Konzertes in noch größere Weihnachtsstimmung versetzt wurden und vergnügt nach Hause ziehen konnten.

Caroline Drögemüller, Jahrgang 10